Swiss-Cuisine Swiss-Cuisine
NEWS

Sophie Larrouture vertritt Schweiz iminternationalen Barkeeper Wettbewerb

Sophie Larrouture ist die glückliche Gewinnerin des Diageo Reserve World Class Wettbewerbs in der Schweiz. Die 24-jährige gewann den Titel des besten Barkeepers der Schweiz 2016 und qualifizierte sich damit für das Welt-Finale in Miami. Mehr als 50 Länder nehmen am Finale in den USA teil – eine grossartige Chance, die Qualität Schweizer Barkultur vor internationalem Hintergrund zu präsentieren.

Gute Vorbereitung, harte Arbeit und ein starker Wille brachten Sophie Larraouture ins Finale. Auf dem Weg lernte sie sehr viel und die Reise nach Miami, «das Sahnehäubchen», wie sie selbst sagt, wird eine weitere grossartige Erfahrung für sie werden. Ihr Mix aus Kreativität, Leidenschaft und Professionalität erntet Lob und Anerkennung, sowohl von den Kunden und Kollegen als auch von der Jury. Sie ist motiviert wie nie zuvor für das Finale in Miami und ihre Konkurrenz kräftig aufmischen.

www.theworldclassclub.com

 

70 Jahre MKN: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Der ProfiKochtechnik Spezialist MKN aus Wolfenbüttel feiert in diesem Jahr sein 70jähriges Jubiläum. Durch eine intensive Produkt- und Prozessoffensive ist das Unternehmen in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Innovationen wie der MKN CombiDämpfer FlexiCombi und der multifunktionale FlexiChef mit der ersten automatischen Reinigung für Tiegel, sind weltweit ausserordentlich erfolgreich. Namhafte Starköche wie Johann Lafer, Paul Bocuse und Anton Mosimann kochen mit der innovativen MKN-Technik. Ob im Burj Khalifa in Dubai mit dem höchsten Restaurant der Welt, im Opernhaus Sydney, dem Kreuzfahrtschiff Queen Mary II oder im Flughafen London Heathrow – überall vertraut man auf MKN.

Anlässlich des Jubiläums hatte sich das MKN Areal in eine grosse Partymeile verwandelt. Mitarbeiter und deren Angehörige feierten ein grosses Familienfest. Als modernes Industrieunternehmen mit hervorragenden Produkten und einem hoch motiviertem, internationalen Team blickt MKN voller Leidenschaft und Tatendrang in die Zukunft, denn die Erfolgsgeschichte geht weiter.

www.mkn.ch

 

Die Kaviar-Saison ist eröffnet!

Das Tropenhaus Frutigen hat die Kaviar-Saison mit der Lancierung der 3. Edition CaviArt eröffnet. Dabei wird die Kaviar Selektion «Oona N°103 –traditionnel» für die gesamte Wintersaison in einem speziellen Design für die 50g Dose präsentiert. Die exklusive Verpackung fü Kaviar-Dosen wurde vom Papierschnitt Künstler Ernst Oppliger gestaltet. Der Künstler erzählt die Geschichte des Alpen-Kaviars auf besondere Art. Die bildliche Umsetzung steht im Einklang mit der Welt des Störs im Tropenhaus Frutigen, mit der Authentizität sowie mit dem Fokus der Swissness. Schweizer Werte wie Präzision und Handarbeit verbinden die diffizilen Arbeiten des Papierschnitts genauso wie die der Kaviarherstellung.

Das Tropenhaus Frutigen im Berner Oberland betreibt die erste Schweizer Aufzucht von Sibirischen Stören und produziert den echten Schweizer Kaviar unter dem Namen Oona – Echter Berner Alpen Kaviar. Grundlage bildet dabei das klare, natürliche 18°C warme Bergwasser des Lötschbergmassivt. Das Wasser trägt zur Reinheit und dem ausdrucksvollen Geschmack des einzigartigen Kaviars bei.

www.tropenhaus-frutigen.ch | www.oona-caviar.ch | www.ernst-oppliger.ch

 

«Salon du Champagne» in Genf und Zürich

Die grösste Champagner-Messe der Schweiz, der Salon du Champagne, findet am 15. November im Restaurant Metropol in Zürich und am 18. und 19. November im Hotêl Beau-Rivage in Genf statt. Neben der Möglichkeit, um die 150 Cuvées von bis zu 35 verschiedenen Champagnerhäusern zu verkosten, stehen den Besucherinnen und Besuchern am Salon du Champagne verschiedene Einführungskurse und thematisch ausgerichtete Master Classes rund um das Faszinosum Champagner offen.
Tickets können online gekauft werden über www.salon-du-champagne.com. Die ersten 50 Tickets kosten 59 Franken, die weiteren Tickets 69 Franken.

 

Thermoplan zeigt neue Black&White-Generation

Gradliniges Design, kompakte Abmessungen, modulare Konstruktion – mit dem innovativen Vollautomat Black&White4 compact zeigt Thermoplan an der Fachmesse ZAGG eine neue, platzsparende Interpretation einer Kaffeemaschine für die professionelle Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung.

Der Hersteller aus Weggis präsentiert in Luzern ausgewählte Highlights aus dem aktuellen Produktportfolio. Im Mittelpunkt steht die Zubereitung von erstklassigem Kaffee und Kaffeespezialitäten mit feinstem Milchschaum. Neben den Automaten der Black&White3-Serie stellt Thermoplan eine völlig neu konzipierte Maschinengeneration vor: Die innovativen Geräte der vierten Black&White-Generation bestechen durch höchste Funktionalität, clevere Detaillösungen sowie vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die Design-Linie bleibt weiterhin klar und gradlinig, die verwendeten Materialien sind hochwertig und robust. Ein besonderes Augenmerk lag auf einem modernen, benutzerfreundlichen Bedienkonzept, das über ein grosses, kapazitives Touch-Display realisiert wird.
Der modular aufgebaute Vollautomat ist mit dem in langjähriger Forschung entwickelten und patentierten Thermoplan-Milchsystem ausgestattet. Auf Knopfdruck strömt ein unvergleichlich cremiger, standfester Milchschaum in die Tasse.
Die Black&White4 compact vereint höchste Kaffeequalität und einmaligen Milchgenuss in einem einzigartig kompakten Gerät.

www.thermoplan.ch

 

Neuausrichtung bei der Menu and More AG

Die Stadtküche Zuürich wurde 1879 als städtische Volksküche fü die Armenspeisung gegründet und sorgte dafür, dass niemand in Züich Hunger leiden musste. Auch die Kleinsten sollten regelmässig etwas Warmes zu essen bekommen und somit nahm bereits im Herbst 1886 die Tradition der Kinderbetreuung in der Stadt Zürich ihren Anfang.
Am 24. Juni 2004 stimmte der Stadtrat der Grüdung der Menu and More AG zu, welche die Produkte der Stadtkühe Züich vermarkten sollte – was ihr mit Erfolg
gelang. Im Jahr 2010 befüwortete das Stadtzücher Stimmvolk die Integration der Stadtküche in die Menu and More AG und damit deren Privatisierung. Seitdem hat menuandmore mit üer fünf Millionen Menüs fü Gesundheit, Abwechslung und Genuss auf den Kindertellern gesorgt. Immer mehr Städte und Gemeinden sowie private und öffentliche Institutionen bauen auf die frischen Menüs für den gesunden Mittagstisch. So werden täglich über 12'000 Kinder und Jugendliche von der nachhaltig ausgerichteten Verpflegungsanbieterin klimaneutral bekocht und beliefert.
Dabei fokussiert sie sich nun auf das, was sie am besten kann: die Verpflegung von Kindern und Jugendlichen. Um diesen Prozess der strategischen Neuausrichtung abzuschliessen und ihn gegen aussen zu tragen, wurde auch das Erscheinungsbild komplett überarbeitet. Seit September 2016 tritt die Menu and More AG mit einem neuen Claim auf und erscheint in einem frischen, speziell auf die Kinder- und Jugendverpflegung ausgerichteten Design.

menuandmore.ch

 

Räber-Extra-Fruchtkonfitüren im neuen Kleid!

Die Räber AG ist bekannt dafür, Früchte aus der Schweiz zu hochwertigen Konfitüren und Destillaten zu verarbeiten. Das Geheimnis des 1877 gegründeten Familienbetriebes ist ganz simpel. Aus dem Besten, was die ursprüngliche Natur der Urschweiz zu bieten hat, werden nachhaltige und gesunde Produkte hergestellt. Die Zusammenarbeit mit den lokalen Obstbauern ist für die Räber AG oberstes Gebot. Jährlich werden gegen 1’000 Tonnen Schweizer-Früchte verarbeitet.
Die fruchtigen Schweizer-Konfitüren in Portionen erscheinen neu in einer moderneren und ansprechenderen Verpackung. Die Fruchterkennung ist noch klarer und die Sortenbezeichnung neu in vier Sprachen. Der Name Räber steht weiterhin für Schweizer Qualität und Tradition.

www.raeberswiss.ch

 

Glaceneuheiten im Herbst und Winter 2016

Wenn die Tage kürzer werden, ist es endlich wieder Zeit für gemütliche Abende auf der Couch. Dann heisst es: Füsse hoch, entspannen und geniessen! Ob romantisch bei Kerzenschein oder in fröhlicher Runde mit guten Freunden – auf feinen Glacegenuss muss auch in der kalten Jahreszeit niemand verzichten. Denn die Lusso Neuheiten verlängern ab Mitte September die Glacesaison mit köstlichen, saisonalen Geschmacksvarianten.

Gingerbread Sandwich: Der feine Geschmack von Spekulatius ist unverkennbar und viele Liebhaber warten Jahr für Jahr sehnsüchtig auf die Wintersaison, wenn das Weihnachtsgebäck wieder in den Regalen zu finden ist. Mit dem Gingerbread Sandwich läutet Lusso die festliche Jahreszeit ein und bietet Spekulatius Fans den perfekten Glace-Snack.
Magnum Cookie Crumble: Eine der beliebtesten Geschmacksvarianten der jungen Generation gibt es jetzt in zwei Sorten als Glace am Stiel: Das neue Magnum Cookie Crumble verführt mit köstlichem Glace mit Keksgeschmack, umhüllt von der typisch knackigen Magnum Milchschokolade und Kakao-Keksstückchen.

www.lusso.ch

 

Die Finalisten des Swiss Culinary Cup 2016 gehen über alle Grenzen hinaus!

Genau das müssen die sechs Finalisten machen, damit sie die Trophäe vom renommierten Swiss Culinary Cup (SCC) inklusive der Siegerprämie in der Höhe von CHF 4'000.- gewinnen können. Die erste Hürde haben sie erfolgreich genommen und sind im grossen Final!
Unter dem Motto «Fusion ohne Grenzen» dürfen die sechs Finalisten die Aufgabe bewältigen, Schweizer Produkte mit Zutaten aus anderen Kulturen/Ländern zu kombinieren.
Die 22. Ausgabe des Swiss Culinary Cups findet am 30. September in der Berufsfachschule Baden statt. Der Wettbewerbs-Organisator ist der Schweizer Kochverband. Direkt im Anschluss werden im feierlichen Rahmen alle Finalisten in der Trafohallen in Baden geehrt und die Siegerin oder der Sieger des SCC 2016 gekürt.

www.swissculinarycup.ch

 

10 Jahre evian Limited Edition mit Christian Lacroix

Anlässlich des Jubiläums arbeiten die beiden Initiatoren der Limited Edition wieder zusammen. Christian Lacroix hat das charakteristische Paseo-Design nach der «Live Young-Philosophie von evian» neu interpretiert. Ab Mitte September in ausgewählten Hotels als Glasflasche (0.75 Liter) erhältlich.